Ablauf

Ablauf – in 5 Schritten

Kontaktaufname

Ganz am Anfang des Ablaufs in 5 Schritten steht der erste Kontakt. Möglicherweise haben Sie eine Visitenkarte oder eine Postkarte von mir entdeckt oder ich bin Ihnen empfohlen worden. Vermutlich schicken Sie mir eine E-Mail, füllen das Kontaktformular auf meiner Website aus oder rufen mich an, um mir Ihr Anliegen kurz zu schildern. In jedem Fall sollten wir kurz miteinander sprechen. Zum einen gibt Ihnen das Gelegenheit, Ihre Fragen zu stellen und – nicht minder wichtig – einen allerersten Eindruck von mir zu gewinnen. Gemeinsam finden wir dann einen Termin für ein Erstgespräch. In akuten Fällen noch in derselben Woche.

Der erste große Schritt ist geschafft.

Dieses erste Telefonat ist selbstverständlich kostenfrei und unverbindlich. Bereits hier halte ich mich an die Schweigepflicht.

Erstgespräch

Nun kann es losgehen. Das erste persönliche Gespräch dient dazu, dass wir uns gegenseitig kennenlernen. Auch Kinder oder Jugendliche sollten überlegen, ob sie mit mir arbeiten möchten. Sicherlich werde ich viele Fragen haben, um mir Ihr Anliegen und den Kontext wirklich gut vorstellen zu können. Anschließend werde ich Ihnen vorschlagen, wie wir vorgehen könnten. Nicht immer lässt sich jedoch vorhersagen, wie viele Termine erforderlich sein werden. Im Coaching, d. h. bei weniger verinnerlichten Problemstellungen, kommen wir oft schon mit wenigen Terminen hin. In der Psychotherapie, in der wir an gefestigteren oder hartnäckigeren Leiden Veränderungen herbeiführen möchten, kann es durchaus über 10 Stunden benötigen.
Meine Therapiemethodik ist dabei grundsätzlich auf Kurzzeitbehandlung ausgelegt.

Coaching oder Therapie

Jetzt steigen wir intensiver ein. Wir suchen gemeinsam Zusammenhänge, Abhängigkeiten, Muster und Überzeugungen, um dann mit der geeigneten Methode an Veränderungen zu arbeiten. Auch wenn ich mit positiv gerichteten Ansätzen arbeite, die stets auf Ressourcenstärkung und Lösungskompetenz ausgerichtet sind, kann es hier schon einmal anstrengend werden.
Meine Empfehlung: Gönnen Sie sich oder Ihren Kindern nach unseren Terminen eine kleine Atempause.

Achtung: Manchmal gebe ich sogar Trainingsaufgaben mit nach Hause!

Alltagsintegration

Haben wir die größte Hürde erst einmal geschafft, ist es mir wichtig, Sie oder Ihre Kinder noch ein kurzes Stück in den Alltag zu begleiten. Dies kann in größeren Zeitabständen bei mir in der Praxis geschehen. Je nach Thematik auch einfach per E-Mail, WhatsApp oder SMS in der ich ein paar Fragen stelle oder frische Imulse gebe, um auch für kommende Herausforderungen gestärkt zu bleiben.

Ablösung und Abschied

Ich freue mich mit Ihnen, wenn Sie oder Ihre Kinder sich wieder gefestigt fühlen und das Familiengleichgewicht wieder hergestellt ist. Dann bleibt uns nur, Abschied zu nehmen. Hierbei blicken wir noch einmal kurz zurück auf das, was Sie oder Ihre Kinder geschafft haben, und halten Ihre Erfolge für die Zukunft fest.

Natürlich freue ich mich auch nach geraumer Zeit über eine Nachricht, wenn von Ihnen oder Ihren Kindern Erreichtes zu spürbar mehr Leichtigkeit führt oder wichtige Vorhaben gemeistert sind.

________

Wenn Sie mögen, dann starten Sie Ihren persönlichen Ablauf gleich jetzt und gehen Sie den ersten Schritt:

1. Schritt: Kontakt aufnehmen
   oder  
1. Schritt: Online Termin reservieren